Ein Forum für die Leser von >>Die Legende<< und natürlich alle anderen


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Teil 9

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 8]

31 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 8:08 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Volana war aufgesprungen um Bariato zu helfen. Noch im Laufen nahm sie mehrere der Froschwesen mit sich.

Maureen richtete sich wackelig auf und drehte langsam ihre Hamdfläche in Richtung der Gegner. Doch es passierte nichts. Es dauerte ein paar Sekunden bis sie begriffen hatte das sie immer noch völlig machtlos war.

Yulivee war viel zu verängstigt um einzugreifen. Aurelian, welcher am meisten gegessen hatte lag immer noch reglos auf dem Boden.


___________________________________

32 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 8:26 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Melanor stand jetzt auch auf und sah es Variello deutlich nach,dass er nicht rumstehen und warten wollte, also ergriff sie Hamas Schultern und Variello stürmte Augenblicklich davon. Hama resignierte und hörte auf sich zu wehren, also hielt Melanor ihn nur noch mir einer Hand fest und Half Variello die Erde auf zu reisen. In der entstandenen Narbe klemmten sich manche Froschmenschen den Fuß ein oder stolperten einfach und viele stürzten und wurden mit Erde zu geschüttet. Ungünstigerweise starben die Frösche nicht sehr leicht, aber immerhin ließen sie sich einfach verwirren und zu Fall bringen.
Jetzt wachte auch Ilmar auf, den Melanor mit dem Fuß anstieß, woraufhin er sich erschreckte und schlagartig wach war. Auch er sah das Chaos vor sich, taste um sich und ihm fiel ein, dass er seine Axt auf dem Schiff hatte liegen lassen.
"Mel, du kannst mich los lassen, ich hau nicht ab", versprach Hama, aber Melanor traute ihm nicht ganz. "Ehrlich?" Hama nickte. Er setzte sich traurig auf den Boden. "Ich würde euch am Ende doch sowieso nur Probleme machen, wenn ich jetzt versuche zu helfn", flüsterte er in den Lärm hinein und vergrub das Gesicht in den Händen. Melanor verstand zwar nur die Hälfte, aber erschloss sich den Rest und seufzte. Sie suchte, ob sie noch ein Messer hatte, fand sogar ein kurzes Klappmesser und schmiss es Ilmar zu. "Greif nicht an, benutze es nur, wenn dir eins von den Viechern zu nahe kommt!", wies sie ihn an, denn sie war sich nicht sicher, ob es so schlau war ihnen zu nahe zu kommen. Ilmar nickte ihr nur zu und sah Maureen kurz an um zu prüfen ob es ihr gut ging. Melanor packte Aurelian grob an den Schultern setzte ihn auf und rüttelte ihn heftig. "Wach schon auf, Schlafmütze!", zischte sie, aber es war sinnlos. Nach und nach wurden es immer weniger Froschmenschen, aber nur sehr wenige lagen tot auf dem Boden. Die meisten waren aus Angst geflohen.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

33 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 8:31 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
"Hah hab ich dich!", triumphierend zog Avani eine grünliche Kugel aus der Tasche.

Maureen versuchte immer noch ihre Kräfte zu bündeln, aber es gelang ihr nicht. Es war so als würde ihr eine Tür genau vor der Nase zugeschlagen.

"Alle auf den Boden!", Avani warf die Kugel in mitten der Froschhorde und in sekundenschnelle war alles voller Nebel.

"Isch sche nichtsch mehr!", klangs es aus vielen Kehlen von überall her. Verwirrt und in Panik liefen die Froschmenschen durcheinander.

Avani robbte über dem Boden, der Rauch setzte sich nämlich nur in der Luft ab, auf dem Boden konnte man noch recht gut sehen.


___________________________________

34 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 8:50 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Jetzt lief Hama doch weg und suchte nach Bariato, dessen kühle Schnauze er bald an seiner Hand spürte. "Komm mit, Bariato", sagte er und lief langsam mit ihm aus dem Rauch hinaus, wobei Bariato sich an Geräuschen Orientierte und Hama ihm vertrauensvoll folgte. Baraniel hob Joram hoch und flog ihn aus der Rauchwolke hinaus und Melanor legte Aurelian auf Variellos Rücken und ließ sich von Variello aus dem Rauch führen.
Bevor Ilmar ebenfalls auf Avani hörte griff er in die Richtung in der Maureen das letzte mal als er sie gesehen hatte gewesen war, fand sie und suchte sich nach Avanis Vorbild einen Weg aus dem Rauch raus.
Bariato und Hama blieben schließlich zurück und setzten sich ein paar Meter von dem Rauch weg auf Gras. Bariato legte sich hechelnd auf die Seite und Hama setzte sich neben ihn und kraulte seinen alten Freund hinter den Ohren. Mit der freien Hand tastete er ihn ab. Bariatos linkes Vorderbein war durch gebrochen und Hama schmerzte allein der Gedanke daran, wie es dem Panther ging. Außerdem fand er einen langen Kratzer über Bariatos Rippen und dem armen Panther lief Blut aus dem Mund, außerdem war er müde und schwach. Für ein paar Augenblicke sah er Hama an, was Hama sofort die Tränen in die Augen trieb, weil er jetzt deutlich sah, dass Bariatos Gesicht zerkratzt war und er erkannte die unendliche Müdigkeit in Bariatos Augen. "Nicht einschlafen, kleiner", flüsterte Hama ihm ins Ohr. Bariato raffte sich ein auf und legte seinen Kopf auf Hamas Beine, wo er dann wieder in sich zusammen sank. Hilflos strich Hama über Bariatos Kopf und seinen Rücken, dann sah er Melanor mit Variello und Aurelian aus dem Rauch kommen. Melanor sah ihn und Bariato an und öffnete den Mund um etwas zu sagen, lies es dann aber lieber bleiben und kniete sich vor Bariato. Als sie die Hand nach dem Panther ausstreckte hob dieser bedrohlich den Kopf, fletschte die Zähne und fauchte sie an. Melanor sah Hama hilfesuchend an, aber dieser zuckte nur verweifelt mit den Schultern, dann flüsterte er Bariato wieder etwas zu und der Panther ließ sich anfassen. Melanor heilte den Kratzer noch ohne Probleme, der Bruch war schon schwieriger, aber auch den schaffte sie. Danach war sie etwas erschöpft. Als Melanor dann die Kratzer in Bariatos Gesicht heilen wollte knurrte dieser sie wieder an und schnappte nach ihr. "Lass es", sagte Hama kopfschüttelnd, "Das im Gesicht ist nicht so schlimm." "Tut mir leid, Hama, aber mehr als das kann ich nciht tun, Vergiftungen kann ich nicht heilen", sagte Melanor traurig und wurde zum ende des Satzes immer langsamer, "Vielleicht kann Joram dir helfen."



Zuletzt von Saela am Do Mai 27, 2010 9:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

35 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 9:00 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Maureen wehrte sich nicht als Ilmar sie hinter sich herzog. Stumm stolperte sie hinter ihm her bis zu den anderen.

Avani tauchte hustend aus dem Rauch hervor. Sie brauchte einen Moment um sich zu orientieren. Dann sah sie Bariato. Sein Anblick ließ ihr das Blut in den Adern gefrieren.


___________________________________

36 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 9:25 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Ilmar drehte sich zu Maureen um und sah ihr ins Gesicht. "Mau..." Er wurde traurig, als er sie so willenlos sah. Fest schloss er sie in die Arme und flüsterte so, dass die anderen es nicht hörten: "Deine Kräfte kommen bestimmt wieder... bitte sei nicht so niedergeschlagen."

Melanor hob Aurelian von Variellos Rücken und legte ihn auf den Boden. Langsam machte sie sich sorgen um ihn. Sie strich ihm die langen Haare aus dem Gesicht und stand dann auf um zu sehen ob alle da waren.

Hama kniete inzwischen neben Bariato und vergrub sein Gesicht in seinem dichten braun-grauen Fell. Er konnte schon fast körperlich spüren wie sein Panther langsam zu Grunde ging und meinte zu fühlen, dass Bariato gar nicht wollte, dass man ihm half.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

37 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 9:44 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Avani hockte sich neben Bariatos Kopf und strich ihm sanft über das weiche Fell. Sie sah dem Panther in die Augen. Doch sie fand keine Panik oder Angst darin, nur Ruhe strahlte das sanfte braun aus. Kurz leckte er über ihre Hand und drehte seine Augen zu Hama. Gerade so als wollte er sagen das es in Ordnung war. Avani liefen Tränen über die Wangen, sie mochte Bariato."Nein.",flüsterte sie nicht hörbar.

Maureen löste sich aus Ilmars Armen. Im Moment konnte sie seine Nähe nicht ertragen. "Lass mich einfach einen Moment in Ruhe ja?", schnell, ohne hintersich zu blicken lief sie auf das Schiff.

Aurelian wachte auf. Er hatte Kopfschmerzen, überall in seinem KOpf pochte es.


___________________________________

38 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 10:01 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Während Bariato wieder in Hamas Augen sah erlosch jeder Glanz und jedes Gefühl in den Augen des Panthers, dann fielen ihm die Augenlider zu und seine Muskeln erschlafften. Er war friedlich gestorben. Hama vergrub seine Hände weiter in dem Fell des toten Panthers und sein ganzer Körper wurde von einem schluchzen geschüttelt. Der Panther war 17 Jahre alt geworden, was überdurchschnittlich war, für einen Panther. Fast sein ganzes Leben war Bariato bei Hama gewesen. Hama löste eine Hand aus Bariatos Fell, dass noch weich war, und wischte sich über sein Gesicht um die Tränen so weit zu verwischen, dass er wieder normal sehen konnte, aber es gelang ihm nicht, also verdeckte er sein Gesicht mit der freien Hand und schloss die Augen. Er unterdrückte das Schluchzen und nach wenigen Minuten sah es so aus, als hätte er sich beruhigt, aber er rührte sich nicht.

Ilmar sah Maureen deprimiert hinterher, dann sah er Hama, wie er ganz jämmerlich da saß und näherte sich ihm, Avani und Bariato. Erst, als er nurnoch zwei Schritte entfernt war begriff er, dass der Panther tot war und sog scharf die Luft ein. Zwar war er mit Sicherheit kein Trost für Hama, denn er kannte Bariato kaum, aber er konnte ungefähr nachempfinden, wie Hama sich gerade fühlen musste. Ilmar blieb in der Distanz stehen und sah Hama an, der scheinbar geistig abwesend war.

Melanor lächelte erleichtert als Aurelian aufwachte. "Na endlich bist du wach, Schlafmütze", sagte sie in einem liebevollen, erleichterten Tonfall. "Ich hab' mir schon sorgen gemacht", fügte sie hinzu.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

39 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 10:11 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Avani legte Hama sanft eine Hand auf den Rücken. Sie wusste nicht ob er lieber alleine sein wollte, deshalb blieb sie einfach still neben ihm sitzen.

Earenya verteilte Blätter auf Bariatos Körper, es war so brauch in ihrem Volk. Joram brachte eine Decke. Er wusste das es jetzt nicht der richtige Zeitpunkt war Hama zu fragen, wo er Bariato beerdigen wollte. Deshalb deckte er ihn sanft zu. Earenya ließ Aerroa zu Avani flattern, diese band die Leine an ihren Gürtel und strich der Pantherdame sanft über den Kopf. Aerroa schlich mit gesenktem Kopf zu Hama und legte ihren Kopf sanft auf sein Bein und bewegte sich nicht mehr.

Earenya ließ sich neben Baraniel auf der Reling nieder und legte ihre Hand auf seine.

Aurelians Augen funkelten wütend. "Ich bin keine Schlafmütze! Wie kommst du darauf so etwas zu denken!!", zischte er. Er versuchte aufzustehen,als er gerade stand durchfuhr ein Zittern seinen Körper und er stürzte wieder zu Boden. "Tut mir leid Mel.", flüsterte er, mehr konnte er nicht sagen.


___________________________________

40 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 10:27 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Hama schenkte Avani ein matte Lächeln und kraule Aerroa kurz, dann seufzte er und stand auf. "Wir müssen los, oder? Bevor die Mistviecher uns wieder angreifen." Hama ballte die Hände zu Fäusten, als er an die Froschwesen dachte. Hätte er die nötige Kraft hätte er sie am liebsten alle erledigt, aber er wusste, dass er das nicht konnte.

Melanor sah ihn kurz verstört an. "Vergiss es", sagte sie und half ihm auf die Beine. "gehen wir zum Schiff."


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

41 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 10:30 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Avani hielt ihm am Arm fest. "Ich weiß das kommt jetzt ungelegen. Aber willst du Baraniel hier beerdigen oder auf den Kontinent?"

Aurelian folgte Melanor auf das Schiff. Yulivee spielte mit Rhai auf dem Deck.Sie freute sich auf zu Hause.

Maureen half dem Schiffskoch um sich abzulenken.


___________________________________

42 Re: Teil 9 am Do Mai 27, 2010 10:42 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
"Auf dem Kontinent", sage er ohne zu überlegen. "Ich lass meinen Dicken doch nicht in dieser Hölle", fügte er mit einem ironischen Grinsen hinzu. Mit diesen Worten nahm er den noch weichen Körper von Bariato hoch, achtete dabei darauf, dass er die Decke mit nahm und trug ihn zum Schiff. Auf dem Schiff legte er Bariatos Leichnam neben an die Reling und legte die Blätter und die Decke wieder ordentlich über ihn.
Plötzlich hörte er ein leises Winseln und erkannte es als Jamiras, die an der Tür seiner Kabine kratzte und raus wollte. Er öffnete ihr und sofort sprang se ihn an, leckte ihm die Hände ab und schien genau zu spüren, dass es ihm nicht gut ging. Er hätte kaum geglaubt was für ein großer Trost ihm die kleine Hündin war. Von drinnen hörte er außerdem das leise Wimmern ihrer Welpen. Jamira versuchte seine Mundwinkel zu erreichen, gab aber bald wieder auf, setzte sich neben Hama und ließ sich kraulen.

Ilmar war inzwischen auch an Deck und schaute aufs Meer.

Baraniel und Earenya blieben auf der Reling sitzen. Inzwischen hatte Baraniel den Arm um sie gelegt.

Variello lief erst über das Deck hin und her, erkannte aber selbst keinen Sinn dahinter, setzte sich einfach irgendwo hin und putzte sich.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

43 Re: Teil 9 am Fr Mai 28, 2010 9:28 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Joram brachte Bariato in den Laderaum und legte ihn in eine Kiste. Er wollte nicht riskieren, dass sein verwesender Körper Tiere anlocke oder zu sehr stank. Deshalb legte er ihn praktisch auf Eis.

Roa hatte sich auf Avanis Schoß zusammengerollt. Sie war gerne bei Earenya und flog mit ihr. Aber am liebsten war sie immer noch bei Avani. Diese trich ihr abwesend über den Kopf, sie las ein Buch wechles sie in der Bibliothek des Hauses in Belaur gefunden hatte. Sie hoffte ihr nahm es keiner übel das sie es mitgenommen hatte.

Maureen kam wieder aufs Deck. Ich habe es Ilmar versprochen. Ich muss mich zusammen reißen. Es gibt auch ein Leben ohne Magie...Oder?
Sie ließ sich neben Avani nieder.
"Na du?"
"Hmm?", sie sah auf. "oh hi Mau.", sie warf ihr ein einfaches Lächeln zu in dem so viel mehr steckte.
Mau lehnte ihren Kopf einfach an ihre Schulter, es brauchte einfach keine Worte zwischen ihnen.


___________________________________

44 Re: Teil 9 am Fr Mai 28, 2010 11:44 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Melanor sah Joram, als er wieder aus dem Laderaum kam und fragte sich bitter, wo er denn gewesen war, als Bariato ihn gebraucht hatte. Es tat ihr unendlich leit, dass sie dem alten Panther nicht hatte helfen können und wie Hama da saß, sich an die Reling lehnte und die kleine Jamira kraulte, die mit dem Kopf auf seinen Beinen schlief, tat er ihr unendlich leid. Melanor konnte sich nur Vage vorstellen, wie es ihr gehen würde, wenn Variello sterben würde. Ein kalter Schauer kroch ihren Rücken hinab als sie sich das vor stellte.
Irgendwie wollte sie sich bei Hama entschuldigen, aber sie konnte jetzt einfach nicht mit ihm reden. Mit einem Seufzer ging sie in die Kabine, in der ihre Hängematte hing, wickelte sich in ihre Decke und schlief bald darauf ein, obwohl noch Tag war und obwohl sie eigentlich gar nicht so müde gewesen war.

Rhachion und Yulivee hatten beim Spielen die ganze Aufregung längst vergessen, während Neiru immernoch zu schreckhaft war. Neiru war oben in den Ausguck geflogen und war jetzt ungefähr so groß wie ein Kind. Betrübt schaute sie aufs Meer hinaus und als Baraniel sie unerwartet antippte, um sie zu fragen ob sie mit ihm und Earenya die restliche Besatzung informieren wollte, erschrak sie sich und krisch auf.
Sie nahm das Angebot nicht an, also flogen nur die anderen beiden Feen los.
Die Besatzung war mit den Reparaturarbeiten fertig, aber als sie von dem Vorfall hörten machte sich auch unter ihnen eine bedrückte Stimmung breit, den immerhin waren sie mit den Toten befreundet gewesen.
Die Frage war, wie sie sich jetzt ohne einen Steuermann und ohne komplette Besatzung noch von hier Fortbewegen und vor allem, wie sie auch noch in die richtige Richtung fahren sollten.

Auch Ilmar hatte sich in einer Kabine verkrochen. Er wusste einfach nicht, was er denn jetzt tun sollte. Ihm tat so leid, dass es Maureen schlecht ging und auch Bariatos tot war ihm nicht ganz Gleichgültig, außerdem lag der Schrecken immernoch schwer in seinen Knochen und sein Kopf tat so weh, als würde ein Elefant darauf herumstampfen.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

45 Re: Teil 9 am So Mai 30, 2010 2:47 am

Amaia

avatar
Admin
Admin
Aurelian war auf der Suche nach Melanor. Er lächelte leicht als er sie schlafend fand, deckte sie wieder richtig zu und verließ leise den Raum.

Maureen bemerkte wie Avani immer wieder aufsah und zu Hama hinüber guckte.
"Sag mal läuft da was?"
"Hä?", Avani sah ihre Freundin verwirrt an.
"Zwischen dir und Hama."
"Nei....ja doch...schon."
Maureen grinste. "Ich freu mich für dich."
"Hmm", sie sah Maureen unsicher an. "Hast du auch kein Problem damit?"
"Nö, wieso denn?"
"Naja ich mein er ist praktisch dein Ex."
"Ach Ava, mach dir doch keine Sorgen. Das mit mir und Hama ist vorbei und wir sind gute Freunde. Ich gönn dir das wirklich.", sie knuffte Avani liebevoll in die Seite. Maureen stand auf um etwas zu essen zu suchen.
Avani stand auf und stellte sich neben Hama an die Reling, kurz strich sie Jamira über den Kopf.


___________________________________

46 Re: Teil 9 am So Mai 30, 2010 11:41 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Hama stand auf um nicht an Avanis Füßen zu sitzen, woraufhin Jamira aufstand und das Deck abschnüffelte. Hama sah ihr einen Moment hinterher, dann lächelte er Avani recht überzeugend an und wusste, mal wieder, nicht was er denn jetzt tun sollte. Nach und nach fand er sich selbst immer blöder. Er war gerade zu verlegen um etwas sinnvolles zu sagen, zu deprimiert um etwas sinnvolles zu tun, aber nicht zu niedergeschlagen, um sich keine Vorwürfe zu machen, dass er für ersteres und zweites nicht im Stande war.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

47 Re: Teil 9 am Mo Mai 31, 2010 9:34 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Avani wusste nicht was sie sagen sollte. Sie legte Hama ihre Arme um den Hals und zog ihn an sich.


___________________________________

48 Re: Teil 9 am Mo Mai 31, 2010 10:35 pm

Saela

avatar
Admin
Admin
Hama legte seine Arme um Avanis Taille und küsste sie kurz. Irgendwie erleichtert ausatmend legte er die arme fester um sie und sagte: "Ich freu mich, wenn alles endlich vorbei ist und wir wieder auf dem Festland sind."


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

49 Re: Teil 9 am Mo Mai 31, 2010 10:39 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
"Und ich erst.", einen Moment schwelgte Avani in Träumen von dem wunderbaren grün, welches auf den Ebenen bei Horizon wuchs. Die wunderbaren Pflanzen welche hoch in den Bergen oder in den stillelegten Minen wuchsen. Erst jetzt wurde ihr bewusst, wie sehr sie den Kontinent vermisst hatte. Umso glücklicher war sie, dahin zurück zu kehren.


___________________________________

50 Re: Teil 9 am Di Jun 01, 2010 12:50 am

Saela

avatar
Admin
Admin
Plötzlich ruckelte das Schiff einmal kräftig und bewegte sich dann langsam über den sandigen Strand vorwärts, bis es wieder im Wasser lag. Von dem Ruck und den schreien der Besatzung, die plötzlich wieder auf dem Schiff aufgetaucht war und jetzt alle Hände voll damit zu tun hatte das Schiff wieder halbwegs auf Kurs zu bringen, aufgewacht rieb sich Melanor schläfrig die Augen, stand schließlich auf und verließ ihre Kabine. Für einen Moment sah sie sich verwirrt um, dann atmete sie erleichtert auf, als sie merkte, dass das Schiff sich weider bewegte. Nach ein paar Schritten wurde sie von Jamira begrüßt, die fröhlich mit dem Schwanz wedelnd auf sie zu kam. Nachdem sie Jamira gestreichelt hatte sah sie sich wieder um und entdeckte Hama und Avani, die Arm in Arm an der Reling standen. Ein bisschen verdutzt runzelte sie die Stirn, freute sich dann aber irgendwie für die Beiden.
Nach und nach hatten die Seemänner nichts mehr zu tun und beschäftigten sich mit Aufgaben wie Deck schrubben, Holz lackieren oder auch einfach Karten spielen. Obwohl sie keinen Steurmann und somit auch keinen Kapitän mehr hatten lief alles recht glatt, weil niemand länger als nötig auf diesem Schiff sein wollte.
Melanor kletterte auf ein Netz und setzte sich irgendwo dort hin um auf das Meer zu starren und sich zu fragen, wie lange es wohl noch dauern würde, bis sie wieder festes Land unter den Füßen hatten.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

51 Re: Teil 9 am Mi Jun 02, 2010 11:56 pm

Amaia

avatar
Admin
Admin
Maureen atmete die klare Meerluft tief ein. Als sie nach oben sah, sah sie ihre Schwester alleine auf einem der Netze hocken.
Sie lächelte und ging auf das Netz zu. Früher war sie auf Aurelian eifersüchtig gewesen, weil sie Angst hatte, dass sie nicht mehr genug Zeit mit Melanor verbringen konnte. Aber inzwischen hatte sie bemerkt das sie selbst Schuld hatte. Sie hatte sich von allen abgewand. Sogar von Avani, die ihr aus Sorge gefolgt war.Irgendwie kam sie sich so vor wie vor dem Tag an dem sie Rhiannon getroffen hatte. Eine Fremde.
Ohne groß nachzudenken kletterte sie das Netz hoch und setzte sich neben ihre Schwester.


___________________________________

52 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 12:16 am

Saela

avatar
Admin
Admin
"Freust du dich auf zu Hause?", fragte Melanor ihre Schwester.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

53 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 12:19 am

Amaia

avatar
Admin
Admin
"Hmm, ja ich denke schon...und du?"
Zu Hause? Wo ist das überhaupt...ich weiß ja nicht mal wo ich hingehe wenn ich dieses Schiff verlasse...


___________________________________

54 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 12:56 am

Saela

avatar
Admin
Admin
"Ich hab' keine Ahnung. Irgendwie schon, aber irgendwie auch nicht." Melanor seufzte. "Was soll ich denn da? In Katan rum sitzen und auf den Tot warten?"
Sie sah ihre Schwester an und wurde plötzlich besorgt. Ihr Gesicht sah so ungewöhnlich blass aus und sie machte einen müden Eindruck. Außerdem sah sie traurig aus. Melanor traute sich gar nicht zu fragen, was ihr fehlte. Bedrückt sah sie durch das Netz hindurch auf das Deck des Schiffes.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

55 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 1:01 am

Amaia

avatar
Admin
Admin
"Hmm stimmt...irgendwie hast du Recht. Aber in Belaur ist es auch nicht spannender...vielleicht tut uns allen etwas Ruhe ganz gut. Ich glaube ich habe immer noch viel aufzuholen. Belaur hat mir viel gegeben an Erinnerungen. Aber jetzt schwirrt alles ungeordnet in meinem Kopf rum. Außerdem will ich die Leute die ich gut kennen müsste endlich richtig kennen lernen. Verstehst du? Versuchen alles irgendwie gerade zu rücken.", Maureen lächelte ihre Schwester an.


___________________________________

56 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 1:07 am

Saela

avatar
Admin
Admin
Melanor nickte. "Ich glaube ich verstehe so halbwegs..."
Melanor machte eine kurze Pause. "Kommst du dann wieder mit nach Katan?", fragte sie fast ein bisschen unsicher.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

57 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 1:10 am

Amaia

avatar
Admin
Admin
"Ich..ich weiß nicht so recht wo ich hingehen soll...aber ja ich würde gerne mit nach Katan wenn ich darf..mit zu euch.", die letzten drei Worte hauchte sie nur in die Luft.


___________________________________

58 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 1:14 am

Saela

avatar
Admin
Admin
"Klar darfst du!" Jetzt lachte Melanor. Sie hatte schon Angst gehabt, dass ihre Schwester vielleicht doch wieder in ihr eigenes Haus wollte, wo Nuramon war. Vielleicht hätte sie ja mit Ilmar alleine dort leben wollen. Wenigstens was das betraf war Melanor jetzt erleichtert.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

59 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 1:23 am

Amaia

avatar
Admin
Admin
Maureen grinste. Eigentlich hatte sie nie daran gezweifelt das sie nicht wieder mit nach Katan konnte. Für einen Moment war sie völlig glücklich und ihr kam es so vor als wäre sie niemals von ihrer Familie getrennt worden. Und ganz plötzlich wusste sie, dass sie ihrem vermeintlichem Vater vergeben hatte, das er sie vor Jahren ausgesetzt hatte. All die Wut, die sie verspürt hatte verflog auf einmal, als hätte der Wind sie weggetragen.
"Hoffen wir mal das Ilmar und Aurelian keine anderen Pläne für uns haben.", fügte sie grinsend hinzu.


___________________________________

60 Re: Teil 9 am Do Jun 03, 2010 1:26 am

Saela

avatar
Admin
Admin
"Hm... werden sie schon nicht", sagte Mealnor ebenfalls grinsend. "Nur Hama hat konkrete Pläne.", fügte sie hinzu.


___________________________________
Ich will lieber in Würde sterben, als in der Schande ewiger Verblödung leben.

(Der Professor des Lichts von Sanktaphrax. Die Klippenlandchroniken, Twig bei den Himmelspiraten)

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 8]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten